Die fünf Räuber und das Geheimnis im Sack

LIVE HÖRSPIEL / FAMILIENKONZERT

logo-br-symphonieorchester

22.01.2017 // 11:00 Uhr Theater Augsburg  – hier die KRITIK

REGIE Ursula Suwelack TEXT Katharina Neuschaefer ILLUSTRATION Martin Fengel SPRECHER Arno Friedrich DIRIGENT Lancelot Fuhry MUSIK Augsburger Philharmoniker

Zu den Klängen von Nikolai Rimski-Korsakows Scheherazade erzählt Schauspieler Arno Friedrich die gleichzeitig witzige und lehrreiche Geschichte von einer chaotischen Räuberbande.

PRESSESTIMMEN

… Diese vom Bayerischen Rundfunk produzierte kabarettistisch-musikalische Köstlichkeit lebt von der Bildkraft des Orchesters wie vom Witz des Textes und der projizierten Illustrationen. Vor allem von Schauspieler Arno Friedrich, der die Charaktere der tollpatschigen Räuber-Flaschen mit kunstfertig umschaltender Sprachfertigkeit zum Hör-Comic machte …

… Mit Effizienz zaubern musikalische Ausschnitte der „Scheherazade“, teils eigenständig, teils sich mit dem Text überlappend, einen brauchbaren Soundtrack. Dieser ist nicht nur für die Action auf der Bühne gut, sondern wartet auch in poetischen Nuancen mit Stimmungsbilder der nächtlichen Wüste auf. Clou ist ein versuchter Raub, bei dem sich der Akteur zur stampfenden Musik in einen Rap- Modus steigert. Begeisterung. (Manfred Engelhardt / Augsburger Allgemeine)

Advertisements